Unruhige Beine. Was tun?

Mira Kuntner
29. November 2023

Was ist Restless Legs Syndrom?

Ach, endlich das gemütliche Bett! Einfach einkuscheln und einschlafen, aber nein, die unruhige Beine geben einfach keine Ruh! Man hat das Gefühl, Beine zwingend bewegen zu müssen, von hier kommt auch der Name: Restless Legs Syndrome –  Syndrom der unruhigen Beine.

Statt Schlafen ist Dehnen und Strecken angesagt. Im schlimmsten Fall muss man sogar nachts aufstehen und herumlaufen, um Beschwerden zu lindern. Das raubt den Schlaf. Frauen sind statistisch gesehen öfter als Männer betroffen. Als ob wir, Frauen, nicht schon ohnehin schlecht schlafen würden?

Warum kribbeln die Beine in der Nacht? Muss man da zum Arzt?

 In manchen Fällen sind kribbelnde Beine eine begleitende Erscheinung der anderen Krankheiten, unter anderem:
  • Niereninsuffizienz
  •  Diabetes
  • Nervenschädigung
  • Durchblutungsstörungen
  • oder Eisendefizit
In vielen Fällen finden Ärzte aber keine Erklärung für die Ursache des Kribbelns, dann nennen sie es Idiopathischer Restless Legs Syndrome (RLS). Meist tritt diese Variante in den jungen Jahren, noch vor den 40, auf. Es ist Wissenschaftlern aufgefallen, dass RLS öfter genetisch bedingt ist, das bedeutet, wenn zum Beispiel, die Mutter daran leidet, hat die Tochter statistisch höhere Wahrscheinlichkeit, daran zu erkranken.
Gelegentlich sind die RLS-Symptome eine Reaktion des Körpers auf bestimmte Medikamente, wie etwa Antidepressiva oder Antihistamine.

Da die Ursachen der RLS so vielfältig sein können, sollte man es auf jeden Fall von einer Ärztin abklären, um schwerwiegende Erkrankungen auszuschließen. Wenn du zur starken Menstruation neigst, sollst du unbedingt darauf hinweisen. Ein Gespräch mit deiner Gynäkologin hilft, die Ursachen der starken Blutungen in den Griff zu bekommen und so das Eisenniveau konstant zu halten.

Welche Mittel gibt es gegen unruhige Beine?

Die Deutschen Gesellschaft für Neurologie empfiehlt zuerst, das Eisendefizit auszugleichen.
Die Behandlung mit anderen Medikamenten wird abhängig von der Schwere der Symptome und am besten so spät wie möglich angefangen. Da bei der Behandlung der RLS in manchen Fällen sogar die Opioide eingesetzt werden, ist es auch verständlich.
Die Leitlinie der Gesellschaft empfiehlt auch nicht medikamentöse Therapieoptionen zu alleinigen oder zusätzlichen Anwendung. Dazu steht in der Leitlinie: „Evidenz liegt hier für die tsDCS, das Bewegungstraining (z. B. Bettfahrrad während der Dialyse, Yoga) und die Infrarotlicht-Therapie vor. Der Einsatz von Akupunktur, pneumatischer Kompression, endovaskulärer Laserablation, Kryotherapie und Phytotherapie kann aufgrund der fehlenden Datenlage derzeit nicht empfohlen werden.“
Es gibt bei mehreren Studien Hinweise darauf, dass moderates Training die Symptome der RLS mindern kann. Außerdem empfehlen Experten, die Koffein- und Alkoholeinnahme zu reduzieren und auf Schlafhygiene zu achten.

Übungen, die Unterschenkel entspannen und Bewegungsdrang mildern

Da die unruhigen Beine vor allem neurologischer Ursprung sind, finde ich, es ist wichtig, die Nerven in den Übungen zu berücksichtigen. Die Nerven, die den Unterschenkel versorgen, liegen tief im Inneren, zwischen Muskelschichten eingebettet.
 Viele Menschen haben wirklich verspannte Unterschenkelmuskulatur und merken es gar nicht.  Diese verspannte Muskulatur könnte die Nerven beeinträchtigen, wie zum Beispiel den Nerv zusammendrücken oder auf eine Stelle die Beweglichkeit des Nervs begrenzen.
 Du kennst sicher die typischen Dehnübungen für Unterschenkelmuskulatur, wie zum Beispiel Schritt zurück machen und vorderes Knie beugen, oder die Ferse an der Stufe nach unten ziehen. Ich habe mich komischerweise nach diesen Übungen noch verspannter als vorher gefühlt.
Dafür gibt es eine Erklärung: Man versucht diese Muskeln in der gleichen Richtung (nämlich die Länge) zu dehnen, in welcher sie schon ohnehin belastet sind. Ich habe die Erfahrungen gemacht, dass die Muskeln und Faszien sich viel besser entspannen können, wenn man gegen die gewohnte Richtung arbeitet.
Hier, probiere doch diese Übung einfach auf einem Unterschenkel, und dann vergleiche, wie sich der „unbearbeitete“ Unterschenkel fühlt. Dann mache die andere Seite. Für die Übung brauchst du ein Handtuch fest zu einer Rolle zusammengerollt und optional ein Kissen, um bequemer am Boden zu sitzen.

Achtung: Wenn du Krampfadern im Unterschenkeln hast, sind diese Übungen für dich nicht geeignet.

Haben diese Übungen dir geholfen? In meinem Kurs „Knie und Füße“ gibt es viele Übungen, die deine Unterschenkel sofort entspannen und die Nerven befreien. Hier kannst du mehr über den Kurs lernen

Restless Legs Syndrom in der Schwangerschaft und den Wechseljahren

Frauen leiden an RLS doppelt so oft wie Männer.
 Als Frau denkt man sich: „Echt? Auch noch das dazu?“
Leider ja.
Die Wissenschaftler vermuten, es kann mit unseren weiblichen Hormonen zu tun haben. Eine Studie an der Uni Aachen hat herausgefunden, dass 20 % der Schwangeren an den RLS leiden, wobei die Symptome sich nach der Geburt bessern und nur bei dem Fünftel der Frauen noch 12 Wochen nach der Geburt bestehen bleiben.
Eine andere Studie aus Schweden hat festgestellt, dass die RLS-Symptome bei Frauen mit dem Alter stärker werden und ca. 17 % der befragten Frauen betreffen.
Mehrere Studien deuten darauf, dass es einen Zusammenhang zwischen Hormonen und den RLS gibt. Speziell die Veränderung des hormonalen Status scheint eine Wirkung auf das Auftauchen der Symptome zu haben. Und sowohl Schwangerschaft als auch Wechseljahre sind genau die Zeiten, wenn dieser Status durchgewirbelt wird.

Eine Studie beschäftigte sich sogar damit, ob operative Entfernung beider Eierstöcke das Risiko der RLS beeinflussen kann und fand, dass da tatsächlich eine Verbindung gibts.

Fazit: Frausein ist anstrengend. Auf jeden Fall lass dich von deiner Ärztin beraten, um andere Krankheiten als Ursache der kribbelnden Beine in der Nacht auszuschließen. Fühle deinen Eisenspeicher auf und probiere die Übungen aus dem Video aus.

Bild und Quellenangaben

  1. Das Titelbild ist von AndreyPopov/ Depositphotos.com
  2. Seeman MV. Why Are Women Prone to Restless Legs Syndrome? Int J Environ Res Public Health. 2020 Jan 6;17(1):368. doi: 10.3390/ijerph17010368. PMID: 31935805; PMCID: PMC6981604.
  3. Huo N, Smith CY, Gazzuola Rocca L, Rocca WA, Mielke MM. Association of Premenopausal Bilateral Oophorectomy With Restless Legs Syndrome. JAMA Netw Open. 2021;4(2):e2036058. doi:10.1001/jamanetworkopen.2020.36058
  4. Wesstrom J, Nilsson S, Sundstrom-Poromaa I, Ulfberg J. Restless legs syndrome among women: prevalence, co-morbidity and possible relationship to menopause. Climacteric. 2008 Oct;11(5):422-8. doi: 10.1080/13697130802359683. PMID: 18781488.
  5. Exercise and Restless Legs Syndrome: A Randomized Controlled Trial
    Melissa McManama Aukerman, Douglas Aukerman, Max Bayard, Fred Tudiver, Lydia Thorp, Beth Bailey
3 besten Übungen bei Hüftschmerzen

3 besten Übungen bei Hüftschmerzen

3 Übungen bei Hüftschmerzen Bitte mache diese drei Übungen in genau dieser Reihenfolge: Hier kannst du noch genauer nachlesen: Übung 1. Hüftschmerzen mit einem Ball lösen Diese Übung eignet sich auch, wenn dein Piriformis verspannt ist. Dafür brauchst du einen...

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner