Stirnfalten: das sind die wahren Ursachen

Mira Kuntner
5. Mai 2021

Manchmal sind die Stirnfalten richtig süß…

 

Photo by Clarke Sanders on Unsplash

 

1. Was deine Stirnfalten mit den Zehen zu tun haben und warum Botox keine Lösung ist

Ich hatte mal eine Lieblingsjeans. Nach einem Jahr war sie zwischen den Oberschenkel so durchgescheuert, das sie riss. Da ich diese Jeans wirklich gern hatte, habe ich sie zu einer Näherin gebracht. Aber nach 6 Monaten war die Jeans wieder löchrig. Ich könnte sie noch so oft reparieren, die Jeans würde immer an der gleichen Stelle zerreißen. Denn die Ursache — in dem Fall meine Oberschenkel — war immer noch da.

So ist es mit Botox oder anderen lokalen Behandlungen für Stirnfalten. Botox lähmt die Muskeln für einige Monate, aber sobald die Wirkung nachlässt, sind die Falten wieder da, weil die wahren Ursachen nicht behoben sind.

Von der Anatomie (lat. für Trennen) haben wir gelernt, unseren Körper in kleine Einheiten zu trennen. Wir versuchen Muskeln isoliert zu trainieren und Probleme lokal zu behandeln.

 Unser Körper ist aber viel komplizierter als das. Die Systeme greifen ineinander und wirken auf sich gegenseitig, auch bei den Muskeln und Faszien ist es so.

Du denkst jetzt vielleicht: “Aber was haben denn die Zehen mit meiner Stirn zu tun?”

Dein Weichgewebe ist wie ein Ganzkörperanzug aus dem Strick. Wenn ein Faden reißt, wirkt es nicht nur auf einer Stelle, sondern entlang der Strickreihe.

 

Photo by Dom Fou on Unsplash

 

Deine Stirn ist über die Faszie ganz eng mit:

  • Kopf-Faszie

  • Nacken und

  • Rückenmuskeln verbunden.

Von da, über das Kreuzbein geht die Verbindung:

  • zu den Muskeln auf der Bein-Rückseite

  • und via Achilles-Sehne

  • zur Fuß-Faszie und die Zehen.

Ich habe die Verbindung hier in blau und weiss nachgezeichnet.

 

Photo by Tim Wilson on Unsplash

 

Mehr über diese Verbindung kannst du direkt bei Anatomy Trains nachlesen.

Jetzt stell dir diese Verbindung wie einen Strickschal vor. Wenn du auf der Höhe der Zehen das Stickgarn rausziehst, wirft dein Schal irgendwo entlang der Linie Falten. Das kann auch ganz oben sein, bei den Augenbrauen.

Eine geschickte Strickerin würde das Problem lösen, indem sie findet, wo das Garn herausgezogen ist.

Eine Botoxbehandlung ist anders: sie legt die Stirn lahm, aber nach einigen Monaten kommt das Problem wieder zurück. Denn die Ursache wurde nicht behoben. 

 

2. Stirnfalten: Ursachen und wie du diese bekämpfst.

Das können die Ursachen von Stirnfalten sein:

  • Unbewusste und bewusste Mimik

  • Schwache Kollagen Produktion (die du total leicht selbst anregen kannst) – siehe hier

  • Schlechte Sehkraft

  • Verklebte Kopf-Faszie

  • Verklebungen und Verspannungen entlang der ganzen Rückenlinie (Nacken, Rücken, Oberschenkel oder Fuß-Faszie)

 

So kannst du die Stirnfalten wirksam mildern:

  • Mimik bewusst wahrnehmen und kontrollieren

  • Sehfähigkeit kontrollieren und gegebenenfalls Brille tragen.

  • Gesichtsyoga gegen Stirnfalten anwenden

  • Den Zug entlang Rücken und Nacken Faszie ausgleichen (hilft auch gegen Rücken und Nacken Verspannungen)

 

Und was ist mit dem Botox? Mal ehrlich: wenn du die mimischen Stirnfalten mit 30 hast und jetzt schon anfängst Botox zu benutzen, musst du vielleicht bis 70 immer spritzen.

Willst du 30-40 Jahre lang zweimal pro Jahr  eine fremde, giftige Substanz in deinen eigenen Körper spritzen? 

 

3. Diese Übungen mildern die Stirnfalten und helfen auch gegen die Rückenschmerzen

Da die Verbindung zu Nacken und Rücken über die Kopf-Faszie geht, kannst du mit Kopfmassage viel erreichen.

Kopfhaut Massage:

  • Fahr in die Haare mit weichen Kuppen. Verschiebe mit kreisenden Bewegungen die Kopfhaut sanft hier und her.

  • Auch seitlich, am Hinterkopf, hinter den Ohren und entlang die Haarlinie arbeiten. Einige Minuten lang durchmassieren.

  • Zum Abschluss einige Male von der Stirn über die Haare sanft Richtung Nacken streichen.

Diese Übung löst die Verklebungen in der Faszie und hilft gegen Rückenschmerzen: Die kleine Welle

  • Komme in den Half-Plank

  • Fächere deine Zehen aus und rolle sie ein

  • Verschiebe dein Becken zurück, bis es hinter deinen Knien ist

  • Ziehe dein Schambein Richtung Brustbein, kippe dein Becken und gehe wellig nach vorne, bis deine Schultern über die Handgelenke sind

  • Verschiebe dein Becken zurück und wiederhole es 5 bis 8 Mal

Oder hol hier das Video mit noch mehr Übungen, die Verklebungen in der Faszie lösen.

 

Mach zum Abschluss diese Übung zur Stirn-Glättung:

 

  • Lege die Hände auf die Stirn und halte die Haut fest

  • Jetzt schiebe langsam deine Augenbrauen nach oben und dann entspanne die Muskeln wieder

  • Deine Hände halten die Haut flach, damit sich keine extra Falten an der Stirn bilden

  • 20 Mal wiederholen

Oder hol dir hier dein “Lift-up your Face” Training mit Video

Willst du mehr über die Faszien Ketten wissen? Hier gibt es mehr Informationen:

Ich freue mich, wenn den Beitrag weiter teilst!

 

Es ist ein Geschenk, wieder durchschlafen zu können!

Es ist ein Geschenk, wieder durchschlafen zu können!

Kathrin ist 47 und arbeitet in der Presse-Abteilung eines großen Unternehmens. Im Frühjahr 2022 hat sie beim "Tschüss Verspannungen!" Programm mitgemacht und erzählt von ihrem Ergebnis. Kathrin, erzähl mal, wie ging es dir vor dem "Tschüss Verspannungen!" Programm?...

ISG Blockade lösen — so geht es

ISG Blockade lösen — so geht es

Hast du eine ISG-Blockade? Nur keine Panik auf der Titanic! Ich zeige dir, wie du mit einfachen Übungen die Verspannung um das Kreuzbein herum löst. Außerdem erfährst du in diesem Artikel:   Iliosakralgelenk oder ISG – was ist das?     ISG oder...

Die 3 besten Übungen, um unteren Rücken zu dehnen

Die 3 besten Übungen, um unteren Rücken zu dehnen

Dein Kreuz zwickt schon wieder und du suchst eine Zauber-Übung, die in 5 Minuten alles gutmacht? Na ja, ich will nicht zu viel versprechen, aber hier sind 3 Übungen, die deinen verkrampften unteren Rücken in 10 Minuten butterweich machen.     Warum...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner